Je länger ich mich mit Blockchain, Bitcoin und Distributed Ledger beschäftige, desto öfter habe ich Momente, an denen ich denke, dass irgend jemand da draußen sich einen ins Fäustchen lacht. Dieser hat die Blockchain-Box der Pandora 2008 geöffnet. Das Thema kratzt nicht mehr nur die Cypherpunks. Es geht nicht nur um Kryptologie, technische und mathematische Aspekte der Technologie, sondern es kratzt richtig tief und fest in Themen der Soziologie, Psychologie und Ökonomie. Das Thema wird immer komplexer und daher liegt es nahe, dass an dem Phänomen geforscht und gelehrt werden sollte. Ein Studiengang muss her, das interdisziplinär Bitcoin & Co. lehrt.

Aus diesem Grund habe ich mir die Frage gestellt „Wo kannst du Blockchain studieren?„. In diesem Beitrag teile ich meine Recherchen mit dir und evtl. findet der eine oder andere seinen Studiengang?

Data & Knowledge Engineering an der Bergische Universität Wuppertal

Webseite Data & Knowledge Engineering Gruppe der Bergische Universität Wuppertal

Das Studienfach Data & Knowledge Engineering von Prof. Bela Gipp hat 2018 gestartet. Ein interdisziplinäres Studium mit folgenden Inhalten.

  1. Information Science
  2. Information Retrieval, Analysis & Visualization
  3. Data Science
  4. Blockchain Technology
  5. Digital Media & Web Engineering

Wie du siehst, geht es in diesem Studiengang nicht nur um Blockchain und DLT. Der Kurs Blockchain Technology ist nur ein kleiner Bestandteil des Studiums. Aber was genau sind die Inhalte des Blockchain Technology Kurses?

Blockchain – Technology and Applications studieren

Nach Abschluss des Kurses lernen die Studierenden die Grundlagen der Blockchain-Technologie sowie verschiedene Blockchains und blockchaingestützte Anwendungen kennen. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die Stärken und Schwächen von blockchaingestützte Lösungen kritisch zu bewerten und prototypisch einen blockchaingestützte Ansatz zur Unterstützung einer bestimmten Aufgabe zu implementieren.

Folgende Themen werden in dem Blockchain Kurs behandelt

  1. Hash Funktionen (Eigenschaften & Sicherheitsanforderungen)
  2. Hash Datenstrukturen (Merkle tree, Blockchain)
  3. Typologie von Blockchain Anwendungen (Berechtigungen, Consensus, Parameter)
  4. Frameworks für Blockchain Anwendungen
  5. Fortgeschrittene Themen zur Kryptographie
  6. Smart Contracts

Hinweis: Schaue dir mal das Profil von Prof. Bela Gipp genauer an. Vor allem seine Projekte sind interessant. Wie zum Beispiel Originstamp.


Bachelor of Science in Software Engineering – Code University Berlin

Webseite der CODE Hochschule in Berlin

CODE ist eine private Hochschule mit Sitz in Berlin. Im Studiengang Software Engineering wird seit September 2019 Projekte mit Fokus auf Blockchain Technologien angeboten. Das Lehr- und Lernformat von CODE verstehe ich voll und ganz. Denn auch so, habe ich am besten auch in meinem Studium gelernt. In Projektarbeiten gemeinsam mit Industriepartnern und Kommilitonen.

So arbeiten Studenten bei CODE gemeinsam an Blockchain-Projekten der Innovations Einheit T-Labs der Deutschen Telekom.

Leider finde ich keine konkreten Informationen, mit welchen Inhalten Studenten sich beschäftigen. Dr. Peter Ruppel hat die Professur für den Studiengang Software Engineering im im September 2019 übernommen. Er ist spezialisiert auf verteilte Systeme, dezentrale Anwendungen und Data Science. Sein Ziel ist es, die Technologien für DLT weiter zu erforschen. Bevor er zu CODE kam, war Peter Ruppel Senior Researcher an der TU Berlin/T-Labs. Er war Mitbegründer der Bitplaces GmbH, einem Berliner Technologie-Start-Up und Technologieanbieter für alle Arten von ortsbezogenen Dienstleistungen und ortsabhängigem Marketing.

Mit dieser Erfahrung, können wir erwarten, dass die Studieninhalte paxisnah und über die gängigen Blockchain Grundlagen hinaus gehen werden.

Ein kleines Easter Egg hat der Webseiten Administrator schon mal hinterlassen 😉

Master of Science Blockchain & Distributed Ledger an der Hochschule Mittweida

Webseite Hochschule Mittweida Master Studiengang Blockchain & Distributed Ledger Technologies

Die Hochschule Mittweida beschäftigt sich seit 2013 mit Blockchain & DLT. Mit dem Blockchain Competence Center Mittweida (BCCM) startete die Hochschule ein Institut innerhalb der Fakultät Computer- und Biowissenschaften eine zentrale Anlaufstelle in der Region. Im Herbst 2018 erweiterte die Hochschule ihr Angebot mit dem Masterstudiengang Blockchain & Distributed Ledger Technologies.

Interessant ist, dass du dich entscheiden kannst in welche Richtung du dich konzentrieren möchtest. Du kannst dich in die technische Richtung (Mathematik & Informatik) oder eher in die wirtschaftsnahe Richtung (Recht & Risk Management) spezialisieren.


Studium Certificate of Advanced Studies (CAS) Blockchain– Fernfachhochschule Schweiz

Webseite Studium CA Blockchain an der FFHS

Weitere Studiengänge innerhalb Deutschlands habe ich leider nicht gefunden, die sich mit Blockchain & Distributed Ledger Technologien beschäftigen. Für alle die sich im Süden Deutschlands befinden, es gibt ein Angebot der Fernfachhochschule Schweiz. Innerhalb eines Semesters werden im Blended Learning (Kombination aus e-Learning und Präsenzunterrricht) Format folgende Inhalte vermittelt:

  1. Blockchain-Grundlagen kennenlernen
  2. Blockchain-Plattformen und -Ecosystems unterscheiden und auswählen
  3. Blockchain-Innovationen: Geschäftsmodelle entwickeln
  4. Smart Contracts konzipieren und einsetzen
  5. Rechtliche Aspekte beim Blockchain-Einsatz
  6. Kryptowährungen und ICO
  7. Grundlagen der Blockchain-Programmierung: Python, Solidity oder Hyperledger Fabric.
  8. Methoden und Tools zur Bewertung, Entscheidung und Konzeption von Blockchain-Vorhaben. 
  9. Aktuelle Blockchain-Anwendungen und Fallbeispiele aus der Praxis – kritischer Umgang mit Blockchain

Wer ein Master abschließen möchte und das entsprechend Geld in der Tasche hat, kann den Master of Advanced Studies in Web for Business abschließen, welcher den CAS Blockchain Kurs beinhaltet.


Fazit Blockchain Studium
in Deutschland

Du siehst, es tut sich in Deutschland langsam etwas. Die HS-Mittweida sticht bei allen Bildungseinrichtungen raus, da sich der Masterstudiengang vollständig auf Blockchain und DLT konzentriert. Von der CODE Universität hoffe ich im Jahr 2020 konkretere Neuigkeiten. Die praxisorientierte Didaktik finde ich sehr gut, da es meiner Lernweise entspricht. Du möchtest dich lieber nebenberuflich in Blockchain weiterbilden? Als Alternative findest du einige kostenlose online Blockchain Training-Kurse.

Persönlich wünsche ich mir, dass wir in Mainz und Rhein-Main in technischen Studiengängen Blockchain & DLT nicht nur als Wahlpflichtfach angeboten wird. Es wird in Darmstadt geforscht doch ein Studium das sich teilweise oder hauptsächlich damit beschäftigt, ist mir in der Rhein-Main Region noch nicht bekannt. Kennst du ein Studium? Schicke mir gerne ein Hinweis über Twitter @chainist_de.